Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Weiter lernen – jeden Tag

Das oft strapazierte Schlagwort vom „lebenslangen Lernen“ bedeutet nichts anderes, als dass die fachliche und persönliche Weiterentwicklung die Voraussetzung ist, um bis zum Rentenalter mit Freude an der Arbeit und Leistungsfähigkeit seinen Beruf ausüben zu können. In einer innovativen Branche wie dem Gastgewerbe, die ständig für den Gast interessant bleiben, Traditionen neu interpretieren, Trends entwickeln und technische und wirtschaftliche Entwicklungen aufgreifen muss, gilt dies in besonderem Maße.

Eine Ausbildung z.B. als Koch oder Köchin, als Hotelfachmann oder -frau, als Fachmann oder -frau für Systemgastronomie legt die Grundlage. In jungen Jahren vom Azubi zum Küchenchef, zum Hoteldirektor oder in die erfolgreiche Selbstständigkeit – kein ungewöhnlicher Weg in Hotellerie und Gastronomie. Und auch für Quereinsteiger gibt es jede Menge Chancen.

Dem Sammeln von Berufserfahrung kommt in Hotellerie und Gastronomie besondere Bedeutung zu. Denn viele für unsere Branche wichtige Fähigkeiten und persönliche Eigenschaften können Sie nur in der Praxis erwerben. Wir möchten Sie ermutigen, Ihren Lebenslauf im In- und Ausland in unterschiedlichen spannenden Positionen aktiv zu gestalten!

Um Ihrer Karriere zusätzlichen Schub zu geben und noch mehr Input zu bekommen, werden die verschiedensten Weiterbildungen und Qualifizierungen angeboten. Das Spektrum ist fast unerschöpflich und reicht von kurzen Seminaren zu klar umrissenen Fachthemen bis hin zu kaufmännischen Fortbildungen und Studiengängen für das Management. Die wichtigsten branchenbezogenen Bildungsgänge und Anbieter stellen wir Ihnen hier vor: