Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Barmixer/in, Barmeister/in

Barkeeper – für viele noch immer ein klassischer Studentenjob. Doch dass es weit mehr dazu benötigt, als „nur“ ein paar Cocktails zu mixen, beweist der anerkannte IHK-Abschluss zum/r Barmixer/in.

In Voll- oder Teilzeitunterricht vermitteln sogenannte Barschulen die hohe Kunst der Mischgetränke. Ob Waren- oder Getränkelehre, Cocktailkunde oder internationale Rezepturen, ob Geschwindigkeitstraining, Wissenswertes über Arbeitstechnologien oder das Showmixen – all das sind Inhalte der zirka sechsmonatigen Weiterbildung. Doch nicht nur die offenkundigen Themen werden behandelt: auch das Rechnungswesen, die Wirtschafts- und Rechtskunde sowie Sprachkenntnisse in Fachenglisch und -französisch stehen auf dem Lehrplan.

Die Ausbildungsdauer schwankt je nach Schule zwischen 108 und 148 Seminarstunden, was circa sechs Monaten Weiterbildungsdauer entspricht. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Gastronomie sowie ein bis zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung. Und nach drei Jahren Berufserfahrung ist sogar ein Abschluss als Barmeister/in möglich.

Weitere Informationen finden Interessierte auf den Webseiten der Deutschen Barkeeper Union, der Barschule Rostock, der Barschule München, bei Pro Destillate in Koblenz oder bei der American Bartender School.