Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Mehrwertsteuer Hotellerie

Kritik gab es von allen Seiten – doch was sind die Fakten nach über drei Jahren reduzierter Mehrwertsteuersatz für Hotels, Gasthöfe und co.?

  • Fakt 1: Die Mehrwertsteuersenkung kommt unseren Gästen zugute – und alle profitieren. Nie war Deutschland bei Touristen beliebter als heute.
  • Fakt 2: Die Mehrwertsteuersenkung hat viele Familienunternehmen gerettet. Sich bedanken sich mit Investitionen in Milliardenhöhe
  • Fakt 3: Die Mehrwersteuersenkung hat tausende neue Jobs geschaffen. Auch Handwerk und Zulieferindustrie profitieren.
  • Fakt 4: Die Mehrwertsteuersenkung hat einen deutschen Sonderweg in Europa beendet. Die deutsche Tourismusbranche hat nun endlich faire Wettbewerbsbedingungen.

Warum wir allen von der Mehrwertsteuersenkung auf Übernachtungen profitieren, erfahren Sie in unserem Fakten-Flyer: DOWNLOAD Fakten-Flyer

Job- und Investitionsmotor

Anders als häufig in den Medien dargestellt, ist das Beherbergungsgewerbe in Deutschland nicht nur mittelständisch, sondern weitgehend kleinbetrieblich strukturiert – fast 60 Prozent der Beherbergungsbetriebe in Deutschland bieten weniger als 20 Zimmer an. Nicht zuletzt diese vielen kleinen Betriebe haben durch den reduzierten Mehrwertsteuersatz dringend benötigten Investitionsspielraum erhalten.

Das Resultat: Vielen Unternehmerfamilien wurde es hierdurch ermöglicht, lange aufgeschobene Arbeiten und Investitionen in Auftrag zu geben. Allein in den Jahren 2010 und 2011 wurde aufgrund des neu gewonnenen finanziellen Spielraums fast eine Milliarde Euro in die Betriebe investiert, im Jahr 2012 waren es nochmals über 827 Mio. Euro. Hinzu kommen tausende Neueinstellungen und Mitarbeiterqualifizierung im Gegenwert von mehreren Millionen Euro.

Von diesem Investittionsschub profitieren alle: das regionale Handwerk, die Zulieferindustrie, die Mitarbeiter und nicht zuletzt die Gäste in Form eines besseren Preis-Leistungsverhältnisses!

Empirisch wird dies durch eine Studie vom Institut für Management und Tourismus (IMT) der Fachhochschule Westküste belegt, an der sich über 5.000 mittelständische Betriebe beteiligt haben. Die Studienergebnisse auf einen Blick:

Investitionen, die aufgrund der Mehrwertsteuersenkung getätigt wurden:

Jahr Ausgaben für Investitionen Einstellung neuer Mitarbeiter Ausgaben für Qualifizierung
2012 827,5 Mio. Euro 2.473 Vollzeit<br>1.959 Teilzeit<br>1.508 Azubis            6,4 Mio. Euro
2010/2011 39,6 Mio. Euro 5.426 Vollzeit<br>3.763 Teilzeit<br>1.929 Azubis            9,2 Mio. Euro

Broschüre: Hotels investieren in Deutschland

Doch wer könnte das glaubhafter schildern, als die vielen Hoteliers, Gasthof- und Pensionsbetreiber hierzulande? In unserer Broschüre "Hotels investieren in Deutschland" kommen sie zu Wort und benennen die Investitionen, die in ihrem Betrieb durch die Mehrwertsteuersenkung ermöglicht wurden.

Das Fazit fällt eindeutig aus: Die Mehrwertsteuersenkung für das Beherbergungsgewerbe hat einen wahren Investitionsschub ausgelöst und tausende neue Jobs geschaffen! Was die Betriebe nun benötigen, sind Planungssicherheit sowie verlässliche politische und rechtliche Rahmenbedingungen. 

Aber lesen Sie selbst! Die detaillierten Studienergebnisse sowie die Stimmen aus der Praxis finden Sie hier:

DOWNLOAD der Broschüre

Wussten Sie schon, dass fast überall in Europa  – in 24 von derzeit 28 EU-Staaten – der reduzierte Mehrwertsteuersatz auf Übernachtungen gilt? Dass dies im europäischen Wettbewerb also die Regel bei nur wenigen Ausnahmen ist?

Die Mehrwertsteuersenkung hat einen deutschen Sonderweg beendet und für faire Wettbewerbsbedingungen gesorgt.

Denn alle Anrainerstaaten Deutschlands – mit Ausnahme Dänemarks, hier gilt ein grundlegend anderes Steuer- und Abgabensystem – wenden den Niedrigsteuersatz für Hotels an. Entlang der deutschen Grenze waren das 3.700 Kilometer Ungleichbehandlung gegenüber den touristischen Mitbewerbern.

In unserer Übersichtskarte erhalten Sie alle Mehrwertsteuersätze auf einen Blick:

DOWNLOAD der Übersichtskarte