Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Sommelier/-ière

Sommeliers sind verantwortlich für die Gestaltung des Weinangebots im Restaurant und empfehlen den Gästen passende Weine zu ihren Speisen. Sommeliers sind meist gelernte Restaurantfachleute, die sich zum Thema Wein weiter qualifiziert haben.

Einen Einstieg bieten Zusatzqualifikationen während der Ausbildung, Kurzseminare wie z.B. „Der Wein-Profi“ an der DEHOGA-Akademie oder „Anerkannter Berater für Deutschen Wein“ beim Deutschen Weininstitut. Der weiteren Spezialisierung sind dann keine Grenzen gesetzt.

Auch anerkannte Fortbildungen sind möglich: Ein Abschluss als „Geprüfter Sommelier/-ière IHK“ ist an der Deutschen Wein- und Sommelierschule (DWS), einer Tochter der IHK Koblenz, an den Standorten Berlin, Hamburg und Koblenz sowie an der IHK Akademie München und Oberbayern möglich. Voraussetzung ist eine abgeschlossene gastgewerbliche Ausbildung und einschlägige Berufserfahrung. Die Lehrgänge können in Vollzeit oder berufsbegleitend absolviert werden.

In einer einjährigen Vollzeitausbildung in der Fachschule für Sommeliers an der Hotelfachschule Heidelberg können weinbegeisterte Fachkräfte mit Berufserfahrung den Abschluss „Staatlich geprüfte/r Sommelier/-ière“ erlangen. In 1200 Stunden Präsenzunterricht werden nicht nur die theoretischen und praktischen Aspekte des Wein- und Getränkeangebots vermittelt, sondern auch fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse.