Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Aktuelles

Offener Brief an die Bundeskanzlerin & Übergabe der 3000 Briefe an das Bundeskanzleramt

Gemeinsam haben wir im Anschluss der Pressekonferenz am 18.03.2021 einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin und 3.000 individuelle Briefe von Gastronomen und Hoteliers mit Erwartungen, Forderungen und Hoffenungen dem Bundeskanzleramt übergeben.

DEHOGA zu den Bund-Länder-Beschlüssen vom 22./23. März

Der DEHOGA fordert ein Ende des politischen Missmanagements und schnelle Entschädigung. Verzweiflung und Zukunftsängste im Gastgewerbe wachsen weiter. Noch vor Ostern wird eine Konkretisierungen zu dem im Beschluss genannten „ergänzenden Hilfsinstrument“ erwartet.

Statement: Guido Zöllick anlässlich der DEHOGA-Pressekonferenz Aktuelle Lage des Gastgewerbes und Forderungen an die MPK am 22. März 2021

Die Politik muss ihre Hausaufgaben machen. Es geht um die Zukunft unserer Branche mit 222.000 gastgewerblichen Unternehmen und 2,4 Millionen Beschäftigten.

DEHOGA-Booklet Corona-Bilanz in Gastronomie und Hotellerie 20202021

Das DEHOGA Booklet anlässlich der DEHOGA Pressekonferenz vom 18.03.2021: Aktuelle Zahlen & Statistiken sowie Umfrageergebnisse zur Bedeutung des Gastgewerbes als Wirtschaftskraft in Deutschland.

dehoga-corona.de informiert: Praxishilfen, geltende Verordnungen, aktuelle News zu Wirtschaftshilfen und Arbeitsrecht

Aktuelle Informationen zu den Themen Überbrückungshilfen, Mehrwertsteuer, Kurzarbeit sowie Hilfen zur Wiedereröffnung finden Sie hier.

Gastgewerbe in der Corona-Krise: Umsätze seit Ausbruch der Pandemie um fast die Hälfte zurückgegangen

Umsatz im Gastgewerbe lag im Zeitraum von März 2020 bis Januar 2021 real (preisbereinigt) um 47,1 % unter dem des Vorjahreszeitraums. Hotels, Gasthöfe und Pensionen verzeichneten im selben Zeitraum ein Minus von real 57,0 %.

Pressemeldungen