Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Aktuelles

Beherbergungsverbot, Sperrzeit und weitere Beschränkungen - Existenzsorgen und Frust im Gastgewerbe wachsen

VGH Baden-Württemberg kippt Beherbergungsverbot // DEHOGA for-dert Aussetzung der Beherbergungsverbote // Mehr und bessere Unterstützung für die Branche notwendig

DEHOGA zieht Corona-Zwischenbilanz - Gastgewerbe weiterhin in großer Not

DEHOGA warnt vor gewaltiger Pleitewelle und fordert Verbesserungen bei den Überbrückungshilfen sowie weitere Maßnahmen zur Stärkung der notleidenden Betriebe.

Club Convention in Osnabrück

Altmaier sichert besonders betroffenen Branchen weitere Unterstützung zu

Die Folgen der Corona-Pandemie treffen die Discothekenbranche besonders hart. Angesichts steigender Infektionszahlen ist eine Lockerung der coronabedingten Einschränkungen nicht in Sicht. Umso wichtiger sind neue und erweiterte Hilfen für die stark gebeutelten Clubs und Discotheken.

dehoga-corona.de Informiert

Aktuelle Informationen zu den Themen Überbrückungshilfen, Mehrwertsteuer, Kurzarbeit sowie Hilfen zur Wiedereröffnung finden Sie hier.

Gastgewerbeumsatz im August 2020

Auch nach der Wiedereröffnung ist die Branche aufgrund von Abstandsgeboten, Kapazitätsbegrenzungen und Reisebeschränkungen von Normalumsätzen weit entfernt. Von Januar bis August weist das Statistische Bundesamt ein reales Umsatzminus von 35,0 Prozent aus.

Übernachtungszahlen im August 2020

Gästeübernachtungen August 2020: 14,2 % weniger als im Vorjahresmonat. Besonders Gäste aus dem Ausland blieben aus: 56,0 % weniger Übernachtungen als vor einem Jahr.

Pressemeldungen