Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Aktuelles

DEHOGA zieht Corona-Zwischenbilanz - Gastgewerbe weiterhin in großer Not

DEHOGA warnt vor gewaltiger Pleitewelle und fordert Verbesserungen bei den Überbrückungshilfen sowie weitere Maßnahmen zur Stärkung der notleidenden Betriebe.

Gastgewerbeumsatz im Juli

Gastgewerbeumsatz im Juli 2020 um 21,9 % gegenüber Vormonat gestiegen, aber noch 28,7 % unter Vorkrisenniveau.

dehoga-corona.de Informiert

Aktuelle Informationen zu den Themen Überbrückungshilfen, Mehrwertsteuer, Kurzarbeit sowie Hilfen zur Wiedereröffnung finden Sie hier.

Halbjahresbilanz - Auch im Juni 42,2 Prozent Umsatzrückgang im Gastgewerbe

DEHOGA-Präsident Zöllick: „Die Krise ist nicht vorbei. Weitere Hilfen für die Branche sind unerlässlich.“

Übernachtungszahlen im Juli 2020

Gästeübernachtungen Juli 2020: 22,8 % weniger als im Vorjahresmonat. Besonders Gäste aus dem Ausland blieben aus: 56,7% weniger Übernachtungen als vor einem Jahr.

Alarmstufe Rot - Wir sind die Lösung, nicht das Problem

Unter dem Motto #AlarmstufeRot demonstrierten am 9. September: auf einer Großdemonstration in Berlin mehrere Tausend Unternehmen und Künstler der Veranstaltungsbranche um die Politik auf ihre wirtschaftliche Corona-Notlage aufmerksam zu machen.

Pressemeldungen